2014

Festival-Nachlese 2014

Umhüllt von Licht und Nebel am Wasserkraftwerk von Heimbach

Immer wenn im Juni die Turmbläser von der Zinne des Wasserkraftwerks in Heimbach erklingen, dann ist Festivalzeit. Vor dem Kraftwerk versammeln sich Kammermusikfreunde aller Generationen fröhlich plaudernd in froher Erwartung auf das Abendprogramm. Der Jugendstilbau wird zum Konzertsaal, Spannungen ganz anderer Art entstehen. Das RWE-Wasserkraftwerk in Heimbach ist das Markenzeichen für das Festival SPANNUNGEN. Die „Süddeutsche Zeitung“ nennt es eine „Kathedrale von Strom und Musik“. Als das aufwendig gestaltete Jugendstilbauwerk 1905 erstmals Strom lieferte, wurde es zum Symbol des  Fortschritts in Technik und Wissenschaft. Jene Zeit lieferte den Schwerpunkt für die Musikauswahl in diesem Jahr.

Weiterlesen …